SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest

Seit dem 30.06.2022 wird der Schnelltest auf SARS-CoV-2 (Corona) nicht mehr generell durch den Bund bezahlt.

folgende -asymptomatische- Personen haben künftig noch Anspruch auf Bürgertestung (§4a TestV)

  • Besucher:innen und Behandelte oder Bewohner:innen in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    (Nachweis durch Selbstauskunft)
    Krankenhäuser
    Rehabilitationseinrichtungen
    voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen
    voll- und teilstationäre Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    Einrichtungen für ambulante Operationen
    Dialysezentren
    ambulante Dienste oder stationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe
    Tageskliniken
    Entbindungseinrichtungen
    Obdachlosenunterkünfte
    Einrichtungen zur gemeinschaftl. Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtige, Flüchtlingen & Spätaussiedlern

  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem §29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Peronen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
    (Nachweis durch Selbstauskunft)

  • pflegende Angehörige im Sinne des §19 Satz 1 SGB XI
    (Nachweis durch Selbstauskunft)

  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitester“)
    (Nachweis Absonderungsordnung des Gesundheitsamtes oder durch ein positives PCR-Testergebnis, max. 21 Tage alt)

 

Alle weiteren Personen haben keinen Anspruch mehr auf einen kostenlosen Bürgertest. Sie können den Test bei uns für 7,95 € durchführen lassen.

Bei Fragen zur Buchung oder zu Ihrem Ergebnis wenden Sie sich bitte an die Marien-Apotheke unter 05937-8290.